0511-848 65 84 | 0170-308 55 00 kontakt@constantinweimar.de
Alle Videos, News und Events:
Alle Videos, News und Events:

Workshop für Erwachsene:
„Job-Design“

24. – 27. Oktober 2024
Hannover

Jugendliche Berufsorientierung Traumjob Schule Workshop Einzelcoaching Entwicklung Coaching Jugendcoach Hannover

Ein Workshop zur beruflichen Neuausrichtung.

Das Leben und die Berufswelt drehen sich immer schneller und sind in einem stetigen Wandel. Kein Wunder, dass man da den Wunsch verspürt mal innezuhalten und sich neu auszurichten:

  • Was ist mir im Leben wichtig?
  • Was begeistert mich?
  • Welche Fähigkeiten habe ich?
  • Und was kann ich mit meinen Vorlieben und Fähigkeiten machen, um wieder mehr Spaß im Job zu haben?

In dem 4-tägigen Workshop findest du mit vielen praxiserprobten und interaktiven Methoden Antworten auf diese Fragen. Außerdem entwickelst du einen individuellen Handlungsplan für die nächsten Schritte, damit du direkt in die Umsetzung kommst.

Beginn: Donnerstag, 24. Oktober 2024, 18.00

Abschluss: Sonntag 27. Oktober 2024, 15.00

Gruppengröße: Max. 8 Teilnehmer*innen. Bitte rechtzeitig anmelden!

Ort: Hannover, Nienburger Straße 7

Investition: 450,- € (inkl. Verpflegung)

Rückfragen und Anmeldung bitte per E-Mail an: kontakt@constantinweimar.de


Stornierung:
Für den Fall, dass du wider Erwarten das Seminar nicht antreten kannst, empfehlen wir dir eine Reiserücktrittsversicherung für dieses Seminar abzuschließen. Beispielsweise bietet dies die ERGO kostengünstig an: https://www.ergoreiseversicherung.de/de/versicherung/eintrittskarten-seminare/seminar-versicherung.html Es gibt jedoch sicherlich noch andere Anbieter.

„Der Workshop ist unbezahlbar wertvoll und hat mir sehr viele Erkenntnisse über mich selbst und meine beruflichen Tätigkeiten gebracht.“
Meret S.

„Es war ein absolut lohnenswertes intensives Wochenende mit wertvollen Impulsen für mich.“
Andreas B.

„Meine Zweifel an mir sind weg, es ist dafür Mut da für neue Wege.“
Melanie W.

„Das Arbeiten mit Constantin hat mir geholfen meine eigenen Grenzen zu durchbrechen.“
Norbert V.